© I. Liebetrau

Erlebnistag an der Werra Aue

Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

An diesem Sonntag trafen sich 40 interessierte Naturbegeisterte am Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn, um am „Erlebnistag an der Werra Aue“ mehr über diese Landschaft und deren Geschichte zu erfahren. Zusammen mit dem Eigentümer des Stiftsguts, Arnold Vogt, und der Schutzgebietsbetreuerin, Ines Andraczek, wanderten wir über die Anlage und die beweideten Auen-Flächen. Die hier gehaltenen Schafe, Wasserbüffel, Pferde und Gallowayrinder halten die Flächen offen und sorgen durch die Beweidung mit ihrem ungleichmäßigem „mähen“ der Wiesen und ihren Hufen sowie ihrem Kot für den Erhalt der Biodiversität in den Auen. Auch die Besucher*innen und das Stiftsgut profitieren von den Erzeugnissen der Tiere. Hier im Biohofladen kann Schafskäse und sogar Eis aus der Schafsmilch sowie das Fleisch der Rinder und Büffel erworben oder direkt im Restaurant verzehrt werden. Arnold Vogt zeigt mit seinem Hof wie Naturschutz und Landwirtschaft Hand in Hand gehen können. Doch das war nicht alles, was die Besucher*innen an diesem Tag erleben durften. Sie erfuhren einiges über die Geschichte der Werra und deren Auen, warum es hier so salzig ist und wie die Karolinenquelle zu Ihrem Namen kam. Bei der Wanderung auf den Auenflächen machten sich die Besucher*innen selbst ein Bild von den hier vorkommenden salzliebenden Pflanzen, wie dem Erdbeer-Klee und der Salz-Binse. Auch die Vogelwelt ist hier einen Ausflug wert. An den Auen der Werra bei Creuzburg leben viele seltene und gefährdete Vogelarten, wie der Eisvogel, die Bekassine, das Schwarzkehlchen und einige Zugvögel machen hier halt, selbst Möwen kann man hier antreffen. Nach dem Mittagessen ging es mit einer literarischen Reise entlang der Werra weiter. Sandra Blume verwebt in ihrem Buch „An der Biegung des Flusses“ packende Wandererlebnisse und poesievolle Naturbeschreibungen mit spannenden Sachinformationen. Die Musiker*innen der Gruppe „Spätlese“ begleiteten die Reise akustisch. Es war ein rundum gelungener Tag mit vielen großartigen Eindrücken!

Zurück