Name
Zechsteinriffe in der Orlasenke und Döbritzer Schweiz 
Beschreibung
Riffe in Thüringen? Vor ca. 250 Millionen Jahren sind die Zechsteinriffe um Pößneck im Zechsteinmeer entstanden. Das Wasser ist heute verschwunden, aber die Zechsteinriffe sind aus geologischer Sicht und als Zeugnisse urzeitlicher Besiedlung einmalig in Europa. Relikte aus der Orlasenke gelten als bislang älteste Belege für die Besiedlung Ostthüringens.
Besondere Arten
Tiere: Mopsfledermaus, Kleine Hufeisennase, Uhu, Rotmilan, Gartenschläfer, Feuersalamander, Neuntöter Pflanzen: Gewöhnliche Kuhschelle, Echtes Federgras, Herbst-Drehwurz, Purpur-Knabenkraut, Bienen-Ragwurz
Lebensraumtypen
Naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien, Waldmeister-Buchenwald, Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald, Kalkfelsen und -schutthalden und Höhlen
Infos Erreichbarkeit/Zuwegbarkeit
Wanderungen: Teufelskanzel, Herthahöhle, Döbritzer Höhlen - Kahlenberg